Suche
Filter
schliessen

Rollatorschloss

Diebstähle verhindern!
Artikelnummer: LOCK
Fr. 94.05
exklusive Versand

Mehr Sicherheit für Rollatoren

Diebstähle verhindern mit TOPROs Rollatorschloss – komfortabel, intuitiv bedienbar, sicher

Immer häufiger werden Rollatoren, die kurzzeitig irgendwo abgestellt wurden, gestohlen oder versehentlich mitgenommen. Viele wünschten sich als wichtiges Zubehörteil ein spezielles Rollatorschloss. TOPRO hat darum ein auf die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit eingeschränkter Sehkraft und Motorik abgestimmtes Rollatorschloss entwickelt.

Das TOPRO-Rollatorschloss das erste Schloss, das speziell für Senioren entwickelt wurde. Es ist intuitiv bedienbar, einfach und komfortabel und auch für Menschen mit Sehbehinderung oder Tremor leicht zu handhaben. Gleichzeitig ist es sehr leicht und zur Verhinderung von Unfällen fest am Rollator montiert. Es lässt sich einfach und ohne Kraftaufwand bedienen und ist auch erreichbar, wenn man auf dem Rollator sitzt.

„Wir haben uns bei der Entwicklung dieses Rollatorschlosses von den Bedürfnissen und Wünschen unserer Kunden leiten lassen“, erläutert Fabian Haberkorn, Produktmanager bei TOPRO. „Besonders wichtig war uns, dass auch ältere Menschen mit eingeschränkter Sehkraft oder mit einem Tremor das Schloss leicht und einfach bedienen können.“ Zudem habe man sich an eigenen Erfahrungen mit handelsüblichen Schlössern orientiert, die immer wieder hakten oder klemmten, und deren Kabel zu kurz sind, um einen Rollator sicher an einem Masten o. ä. anzuschliessen. „Wer nicht mehr gut zu Fuss ist, wird sich auch beim Anschliessen des Rollators nicht verdrehen oder verrenken wollen, deshalb ist das Sicherungskabel mit 110 Zentimeter Länge recht lang. So kann man es bequem befestigen und rollt die überschüssige Länge hinterher einfach wieder auf“, erklärt Haberkorn.

Fest montiert am Rollator – keine zusätzliche Sturzgefahr

Aber auch beim Gehen sollte durch ein Schloss keine zusätzliche Gefährdung entstehen. „Häufig sieht man Senioren, die ein normales Fahrrad-Seilschloss für ihren Rollator benutzen“, berichtet Haberkorn. „Während des Gehens hängen sie es einfach an den Griff – und gefährden sich mit diesem „Lasso“, das schnell irgendwo hängenbleibt, gleich selbst.“ Deshalb wird das innovative TOPRO-Rollatorschloss sicher und fest mit dem Rollator verbaut, je nach Geschmack rechts oder links am Rollator. Die Montage erfolgt werkzeuglos und ist sicher und optisch ansprechend. Ein spezieller TOPRO-Adapter erlaubt es übrigens, das TOPRO-Rollatorschloss auch an andere handelsübliche Rollatoren, E-Scooter und Rollstühle zu montieren.

Das aussergewöhnliche Rollatorschloss besteht aus einer kleinen Spule, die ein ausziehbares, 110 Zentimeter langes Sicherungskabel enthält. Dieses wird zum Sichern des Rollators an einer roten gut greifbaren Grifffläche soweit wie nötig aus dem Schlosskörper gezogen, um einen festen Gegenstand herumgeschlungen und zurück zum Schloss geführt. Eine trichterförmig zulaufende Buchse neben der Spule sorgt für Treffsicherheit beim Einführen des Kabelendes in das Rollatorschloss. Die Verriegelung schnappt mit einem Klicken ein, der Schlüssel wird gedreht und abge-zogen. Beim Entriegeln des Schlosses muss das Sicherheitskabel durch Drehen an der Kabelspule wieder aufgerollt werden. Dazu wurde die Kabelspule bewusst groß und mit griffiger Oberfläche gestaltet. Das Schloss selbst wird dauerhaft und sicher rechts oder links an der Seite des Rollators montiert und ist so auch im Sitzen bequem erreich- und bedienbar.

 

Mehr Sicherheit für Rollatoren

Diebstähle verhindern mit TOPROs Rollatorschloss – komfortabel, intuitiv bedienbar, sicher

Immer häufiger werden Rollatoren, die kurzzeitig irgendwo abgestellt wurden, gestohlen oder versehentlich mitgenommen. Viele wünschten sich als wichtiges Zubehörteil ein spezielles Rollatorschloss. TOPRO hat darum ein auf die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit eingeschränkter Sehkraft und Motorik abgestimmtes Rollatorschloss entwickelt.

Das TOPRO-Rollatorschloss das erste Schloss, das speziell für Senioren entwickelt wurde. Es ist intuitiv bedienbar, einfach und komfortabel und auch für Menschen mit Sehbehinderung oder Tremor leicht zu handhaben. Gleichzeitig ist es sehr leicht und zur Verhinderung von Unfällen fest am Rollator montiert. Es lässt sich einfach und ohne Kraftaufwand bedienen und ist auch erreichbar, wenn man auf dem Rollator sitzt.

„Wir haben uns bei der Entwicklung dieses Rollatorschlosses von den Bedürfnissen und Wünschen unserer Kunden leiten lassen“, erläutert Fabian Haberkorn, Produktmanager bei TOPRO. „Besonders wichtig war uns, dass auch ältere Menschen mit eingeschränkter Sehkraft oder mit einem Tremor das Schloss leicht und einfach bedienen können.“ Zudem habe man sich an eigenen Erfahrungen mit handelsüblichen Schlössern orientiert, die immer wieder hakten oder klemmten, und deren Kabel zu kurz sind, um einen Rollator sicher an einem Masten o. ä. anzuschliessen. „Wer nicht mehr gut zu Fuss ist, wird sich auch beim Anschliessen des Rollators nicht verdrehen oder verrenken wollen, deshalb ist das Sicherungskabel mit 110 Zentimeter Länge recht lang. So kann man es bequem befestigen und rollt die überschüssige Länge hinterher einfach wieder auf“, erklärt Haberkorn.

Fest montiert am Rollator – keine zusätzliche Sturzgefahr

Aber auch beim Gehen sollte durch ein Schloss keine zusätzliche Gefährdung entstehen. „Häufig sieht man Senioren, die ein normales Fahrrad-Seilschloss für ihren Rollator benutzen“, berichtet Haberkorn. „Während des Gehens hängen sie es einfach an den Griff – und gefährden sich mit diesem „Lasso“, das schnell irgendwo hängenbleibt, gleich selbst.“ Deshalb wird das innovative TOPRO-Rollatorschloss sicher und fest mit dem Rollator verbaut, je nach Geschmack rechts oder links am Rollator. Die Montage erfolgt werkzeuglos und ist sicher und optisch ansprechend. Ein spezieller TOPRO-Adapter erlaubt es übrigens, das TOPRO-Rollatorschloss auch an andere handelsübliche Rollatoren, E-Scooter und Rollstühle zu montieren.

Das aussergewöhnliche Rollatorschloss besteht aus einer kleinen Spule, die ein ausziehbares, 110 Zentimeter langes Sicherungskabel enthält. Dieses wird zum Sichern des Rollators an einer roten gut greifbaren Grifffläche soweit wie nötig aus dem Schlosskörper gezogen, um einen festen Gegenstand herumgeschlungen und zurück zum Schloss geführt. Eine trichterförmig zulaufende Buchse neben der Spule sorgt für Treffsicherheit beim Einführen des Kabelendes in das Rollatorschloss. Die Verriegelung schnappt mit einem Klicken ein, der Schlüssel wird gedreht und abge-zogen. Beim Entriegeln des Schlosses muss das Sicherheitskabel durch Drehen an der Kabelspule wieder aufgerollt werden. Dazu wurde die Kabelspule bewusst groß und mit griffiger Oberfläche gestaltet. Das Schloss selbst wird dauerhaft und sicher rechts oder links an der Seite des Rollators montiert und ist so auch im Sitzen bequem erreich- und bedienbar.

 

Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
  • Nur registrierte Benutzer können Bewertung verfassen
  • Schlecht
  • Sehr gut