Suche
Filter
schliessen

Matratze Dekucare Visco

mit viscoelastischer Oberfläche und Inkobezug
Artikelnummer: M17483
Fr. 559.00
exklusive Versand

Weichlagerungsmatratze mit viscoelastischer Oberfläche

  • geeignet zur Dekubitusprophylase und -therapieunterstützung bis einschliesslich Kategorie III
  • die weiche atmungsaktive Würfelinnenstruktur sorgt für eine optimale Druckentlastung
  • die viscoelastische Liegefläche passt sich ideal der Körpertemperatur an und führt zur besseren Durchblutung des gesamten Körpers
  • die Verstärkung des Sakralbereichs erleichtert das Sitzen im Pflegebett
  • hohe Punktelastizität
  • geeignet zur Schmerztherapie

 

  • Masse: 200 x 90 x 14 cm
  • Bezug: Inkontinenzbezug blau, schwer entflammbar
  • Patientengewicht: 40 bis 140 kg

Die Weichlagerungsmatratze SHP-DEKUCARE VISCO ist sowohl für die Dekubitusprophylaxe (gemäss Braden-Skala bis einschliesslich der Risikostufe „hoch“) als auch zur Dekubitustherapieunterstützung (bis einschliesslich Kategorie III nach EPUAP) geeignet. Durch die Weichlagerung ist eine konturgenaue Anpassung an den Patienten und daher eine hohe statische Druckentlastung möglich. Die SHP-DEKUCARE VISCO ist für kachektische und schmerzempfindliche Patienten besonders gut geeignet.

Anwendungsrisiken/Kontraindikation

Die SHP-DEKUCARE VISCO ist für Patienten mit Schaumstoffallergie nicht geeignet. Bei vorliegender Inkontinenz sollte ein Inkontinenzbezug auf alle Fälle verwendet werden! Achten Sie bitte unbedingt auf die Gewichtsbeschränkungen für diese Matratze.

Anwendungsbereich

Die SHP-DEKUCARE VISCO ist für den Einsatz in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen sowie im häuslichen Bereich geeignet. Sie ist in jedem Pflegebett oder sonstigen „Standardbett“ einsetzbar. Das Bett muss eine stabile, ebene Liegefläche haben, welche mit den Aussenmassen der Matratze übereinstimmt und darf keine scharfen Kanten und Ecken aufweisen, welche die Matratze beschädigen könnten. Es ist darauf zu achten, dass das Bett über Matratzenhalter oder eine Rahmenkonstruktion verfügt, welche ein Herausrutschen der SHP-DEKUCARE VISCO verhindern. Die Weichlagerungsmatratze SHP-DEKUCARE VISCO kann auf allen Lattenrosten und Gitterliegeflächen (verstellbar oder feststehend) eingesetzt werden, wobei die optimale Wirkung bei einer ebenen Lage der Matratze erreicht wird. Bei Verwendung in einem Bett mit Seitengittern ist zu überprüfen, ob für den Patienten Einklemm-/Einquetschgefahr oder das Risiko des Herausfallens besteht. Die Seitengitterhöhe muss ab Matratzenoberseite mindestens 220 mm betragen. Die Matratze darf nur in Verbindung mit dem mitgelieferten Bezug und einem Bettlaken benutzt werden. Der Patient darf keinen direkten, andauernden Hautkontakt mit der Matratze haben. Auf der SHP-DEKUCARE VISCO dürfen Patienten mit einem Gewicht von 40 kg bis maximal 140 kg gelagert werden. Die Matratze ist nur für trockene Räume geeignet. Die klimatischen Bedingungen sollten bei 10 °C bis 40 °C Umgebungstemperatur und 20 % bis 75 % Luftfeuchtigkeit liegen. Die SHP-DEKUCARE VISCO ist lieferbar mit einem blauen, nach DIN 597 Teil I und II schwer entflammbaren Trikotbezug oder mit einem nach DIN 597 Teil I und II schwer entflammbaren Inkontinenzbezug AG-PROTECT, welcher bei vorliegender Inkontinenz auf alle Fälle verwendet werden sollte! 
Der Einsatz der SHP-DEKUCARE VISCO ersetzt nicht die regelmässige Umlagerung des Patienten!
Der Anwender muss die entsprechende Sachkenntnis besitzen, um die Eignung des Produktes prüfen, das Dekubitusrisiko sowie bestehende Dekubitusgeschwüre beurteilen und eine adäquate Weichlagerung des Patienten durchführen zu können. Die Weichlagerungsmatratze ist entsprechend der vorliegenden Gebrauchsanweisung zu benutzen und diese für eventuelle Rückfragen sorgfältig aufzubewahren.

Funktionsbeschreibung

Die SHP-DEKUCARE VISCO ist eine Schaumstoffmatratze mit würfelartiger Innenstruktur und ununterbrochener Liegefläche. Sie dient zur Minderung der Scherkräfte und wirkt nach dem Weichlagerungsprinzip. Die SHP-DEKUCARE VISCO wird zur Dekubitusprophylaxe und -therapieunterstützung am ganzen Körper eingesetzt. Bei der Dekubitustherapieunterstützung kann sie bis einschliesslich Kategorie III (nach EPUAP) verwendet werden. Sie besteht aus einem Schaumstoffkern und Schaumstoffdeckel. Der PU-Schaumstoffkern ist mit keilförmigen Längs- und Quereinschnitten durchzogen. Die dadurch entstehende würfelartige Innenstruktur passt sich optimal den Körperkonturen des Patienten an. Der Auflagedruck kann sich auf eine wesentlich grössere Fläche verteilen, wodurch sich die Durchblutung der Gewebeareale verbessert und sich das Risiko eines Dekubitus minimiert. Der Kern (200 x 90 x 14 cm) besteht aus 84 würfelartigen Formen mit einer Auflagefläche von 9 x 9 cm und einer Höhe von 5 cm, einem verstärkten Sakralbereich (ohne Quereinschnitte) für eine optimale Druckentlastung beim Sitzen sowie Randverstärkungen von 14,5 cm (ohne Längseinschnitte). Die Auflagefläche besteht aus einem weichen, nicht strukturierten, viscoelastischen Schaumstoff. In Kombination mit der Innenstruktur verteilen sich die entstehenden Auflagedrücke auf eine grössere Fläche und werden reduziert. Exponierte Körperbereiche, wie z. B. Fersen, Becken und Ellenbogen, werden besonders stark entlastet. Auf Grund der zwei Schaumstoffschichten mit unterschiedlichen Raumgewichten, Stauch- und Eindruckhärten wird ein Durchliegen von schwereren Patienten (bis 140 kg) verhindert. Sie wurde für ein Patientengewicht von 40—140 kg konzipiert. Die Antidekubitusmatratze ist mit einem abnehmbaren, atmungsaktiven und schwer entflammbaren Trikotbezug oder mit einem schwer entflammbaren Inkontinenzbezug AG-PROTECT ausgestattet. Diese schützen vor Verunreinigungen und sind in einer Waschmaschine mit handelsüblichen Waschmitteln bis 60 °C (Trikotbezug) bzw. bis 90 °C (Inkontinenzbezug) waschbar. Die SHP-DEKUCARE VISCO ist eine wiedereinsetzbare Matratze. Zwischen den Einsätzen ist sie hygienisch aufzubewahren

Weichlagerungsmatratze mit viscoelastischer Oberfläche

  • geeignet zur Dekubitusprophylase und -therapieunterstützung bis einschliesslich Kategorie III
  • die weiche atmungsaktive Würfelinnenstruktur sorgt für eine optimale Druckentlastung
  • die viscoelastische Liegefläche passt sich ideal der Körpertemperatur an und führt zur besseren Durchblutung des gesamten Körpers
  • die Verstärkung des Sakralbereichs erleichtert das Sitzen im Pflegebett
  • hohe Punktelastizität
  • geeignet zur Schmerztherapie

 

  • Masse: 200 x 90 x 14 cm
  • Bezug: Inkontinenzbezug blau, schwer entflammbar
  • Patientengewicht: 40 bis 140 kg

Die Weichlagerungsmatratze SHP-DEKUCARE VISCO ist sowohl für die Dekubitusprophylaxe (gemäss Braden-Skala bis einschliesslich der Risikostufe „hoch“) als auch zur Dekubitustherapieunterstützung (bis einschliesslich Kategorie III nach EPUAP) geeignet. Durch die Weichlagerung ist eine konturgenaue Anpassung an den Patienten und daher eine hohe statische Druckentlastung möglich. Die SHP-DEKUCARE VISCO ist für kachektische und schmerzempfindliche Patienten besonders gut geeignet.

Anwendungsrisiken/Kontraindikation

Die SHP-DEKUCARE VISCO ist für Patienten mit Schaumstoffallergie nicht geeignet. Bei vorliegender Inkontinenz sollte ein Inkontinenzbezug auf alle Fälle verwendet werden! Achten Sie bitte unbedingt auf die Gewichtsbeschränkungen für diese Matratze.

Anwendungsbereich

Die SHP-DEKUCARE VISCO ist für den Einsatz in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen sowie im häuslichen Bereich geeignet. Sie ist in jedem Pflegebett oder sonstigen „Standardbett“ einsetzbar. Das Bett muss eine stabile, ebene Liegefläche haben, welche mit den Aussenmassen der Matratze übereinstimmt und darf keine scharfen Kanten und Ecken aufweisen, welche die Matratze beschädigen könnten. Es ist darauf zu achten, dass das Bett über Matratzenhalter oder eine Rahmenkonstruktion verfügt, welche ein Herausrutschen der SHP-DEKUCARE VISCO verhindern. Die Weichlagerungsmatratze SHP-DEKUCARE VISCO kann auf allen Lattenrosten und Gitterliegeflächen (verstellbar oder feststehend) eingesetzt werden, wobei die optimale Wirkung bei einer ebenen Lage der Matratze erreicht wird. Bei Verwendung in einem Bett mit Seitengittern ist zu überprüfen, ob für den Patienten Einklemm-/Einquetschgefahr oder das Risiko des Herausfallens besteht. Die Seitengitterhöhe muss ab Matratzenoberseite mindestens 220 mm betragen. Die Matratze darf nur in Verbindung mit dem mitgelieferten Bezug und einem Bettlaken benutzt werden. Der Patient darf keinen direkten, andauernden Hautkontakt mit der Matratze haben. Auf der SHP-DEKUCARE VISCO dürfen Patienten mit einem Gewicht von 40 kg bis maximal 140 kg gelagert werden. Die Matratze ist nur für trockene Räume geeignet. Die klimatischen Bedingungen sollten bei 10 °C bis 40 °C Umgebungstemperatur und 20 % bis 75 % Luftfeuchtigkeit liegen. Die SHP-DEKUCARE VISCO ist lieferbar mit einem blauen, nach DIN 597 Teil I und II schwer entflammbaren Trikotbezug oder mit einem nach DIN 597 Teil I und II schwer entflammbaren Inkontinenzbezug AG-PROTECT, welcher bei vorliegender Inkontinenz auf alle Fälle verwendet werden sollte! 
Der Einsatz der SHP-DEKUCARE VISCO ersetzt nicht die regelmässige Umlagerung des Patienten!
Der Anwender muss die entsprechende Sachkenntnis besitzen, um die Eignung des Produktes prüfen, das Dekubitusrisiko sowie bestehende Dekubitusgeschwüre beurteilen und eine adäquate Weichlagerung des Patienten durchführen zu können. Die Weichlagerungsmatratze ist entsprechend der vorliegenden Gebrauchsanweisung zu benutzen und diese für eventuelle Rückfragen sorgfältig aufzubewahren.

Funktionsbeschreibung

Die SHP-DEKUCARE VISCO ist eine Schaumstoffmatratze mit würfelartiger Innenstruktur und ununterbrochener Liegefläche. Sie dient zur Minderung der Scherkräfte und wirkt nach dem Weichlagerungsprinzip. Die SHP-DEKUCARE VISCO wird zur Dekubitusprophylaxe und -therapieunterstützung am ganzen Körper eingesetzt. Bei der Dekubitustherapieunterstützung kann sie bis einschliesslich Kategorie III (nach EPUAP) verwendet werden. Sie besteht aus einem Schaumstoffkern und Schaumstoffdeckel. Der PU-Schaumstoffkern ist mit keilförmigen Längs- und Quereinschnitten durchzogen. Die dadurch entstehende würfelartige Innenstruktur passt sich optimal den Körperkonturen des Patienten an. Der Auflagedruck kann sich auf eine wesentlich grössere Fläche verteilen, wodurch sich die Durchblutung der Gewebeareale verbessert und sich das Risiko eines Dekubitus minimiert. Der Kern (200 x 90 x 14 cm) besteht aus 84 würfelartigen Formen mit einer Auflagefläche von 9 x 9 cm und einer Höhe von 5 cm, einem verstärkten Sakralbereich (ohne Quereinschnitte) für eine optimale Druckentlastung beim Sitzen sowie Randverstärkungen von 14,5 cm (ohne Längseinschnitte). Die Auflagefläche besteht aus einem weichen, nicht strukturierten, viscoelastischen Schaumstoff. In Kombination mit der Innenstruktur verteilen sich die entstehenden Auflagedrücke auf eine grössere Fläche und werden reduziert. Exponierte Körperbereiche, wie z. B. Fersen, Becken und Ellenbogen, werden besonders stark entlastet. Auf Grund der zwei Schaumstoffschichten mit unterschiedlichen Raumgewichten, Stauch- und Eindruckhärten wird ein Durchliegen von schwereren Patienten (bis 140 kg) verhindert. Sie wurde für ein Patientengewicht von 40—140 kg konzipiert. Die Antidekubitusmatratze ist mit einem abnehmbaren, atmungsaktiven und schwer entflammbaren Trikotbezug oder mit einem schwer entflammbaren Inkontinenzbezug AG-PROTECT ausgestattet. Diese schützen vor Verunreinigungen und sind in einer Waschmaschine mit handelsüblichen Waschmitteln bis 60 °C (Trikotbezug) bzw. bis 90 °C (Inkontinenzbezug) waschbar. Die SHP-DEKUCARE VISCO ist eine wiedereinsetzbare Matratze. Zwischen den Einsätzen ist sie hygienisch aufzubewahren

Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
  • Nur registrierte Benutzer können Bewertung verfassen
  • Schlecht
  • Sehr gut